Besuch einer Kindergartengruppe bei der Feuerwehr


Erwartungsfroh und mit leuchtenden Augen standen dieser Tage Mädchen und Buben aus der KiTa Niederwürzbach vor dem Feuerwehrhaus in Niederwürzbach, als Gerätewart Werner Breier und der Jugendfeuerwehrbeauftragte Philipp Tönjes mit weiteren Mitgliedern der Jugendfeuerwehr die Haustüre zur Besichtigung öffneten.

Los ging die Besichtigungstour im Ausbildungsraum für die Jugendfeuerwehr. Hier hatten es die Kinder zum ersten Mal in ihrem Leben so richtig „hautnah“ mit der Feuerwehr bzw. mit deren Ausrüstungsgegenständen zu tun. Entsprechend riesengroß waren das Interesse und die Begeisterung, doch tatsächlich einen echten Feuerwehrhelm in eigenen Händen halten zu können. Ganz zu schweigen davon, ein Originalstrahlrohr begutachten zu können. Die Begeisterung und die Fantasie, selbst einmal ein/e echte/r Feuerwehrmann/Feuerwehrfrau sein zu können, waren in den Kinderaugen förmlich ablesbar.

Dann ging es weiter zur Besichtigung der Umkleideräume, dort wo sich also die Feuerwehrmänner und -frauen, wenn die Sirene ertönt im Ernstanfall mit ihrer Schutzausrüstung ausstatten. Spätestens jetzt war „das Eis gebrochen“ und am liebsten hätten alle ihre Kleider gegen die Feuerwehrausrüstung eingetauscht …, wenn nur die passende Größe vorhanden gewesen wäre.

Nun folgte der „Höhepunkt“ des Ausflugs der Kindergartenkinder in die Welt der Feuerwehr:
Da stand es nun in der Fahrzeughalle, das große Tanklöschfahrzeug der Niederwürzbacher Wehr. Nach anfänglichem Zögern und einem „gewissen Respekt“ vor dem aus Kinderaugen doch riesengroßen Feuerwehrauto kannte die Entdeckungsfreude keine Grenzen mehr.
Selbst hinter dem Lenkrad wollten einige „Unentwegte“ Platz nehmen und natürlich wissen, wo man Blaulicht und Martinshorn einstellen kann.

Nun folgte, was selbstverständlich nicht fehlen durfte, die Kinder durften nun selbst einen kleinen D-Schlauch ausrollen und mit dem D-Rohr ein „Feuer“ bekämpfen. Nachdem alle Kinder das Strahlrohr erfolgreich bedient hatten, konnte man „Feuer Aus - Wasser Halt“ vermelden und die Übung erfolgreich beenden.

Alle Beteiligten stimmten zum Schluss überein, dass die Kinder diesen besonderen Tag so schnell sicher nicht vergessen werden und dass man solche Besichtigungstouren auch in Zukunft im Interesse aller wiederholen wird.

Liebe Eltern:
Lassen Sie die „Faszination Feuerwehr“ auf Ihre Kinder wirken und unterstützen Sie Ihr Kind, wenn es sich für die Feuerwehr interessieren sollte. Wir bieten eine hervorragende Jugendarbeit an; unsere Jugendfeuerwehr trifft sich jeden Freitag um 18 Uhr am Feuerwehrhaus. Die Ausbildung dauert etwa 1,5 Stunden.

Wir setzten auf Ihre Unterstützung!
Bitte denken Sie daran, dass nur mit einer erfolgreichen Nachwuchsarbeit auch in Zukunft hier vor Ort eine funktionierende und einsatzfähige Feuerwehr vorgehalten werden kann.

Sie und wir alle brauchen eine Feuerwehr vor Ort, die schnell und kompetent helfen kann!

Weitere Informationen unter www.feuerwehr-niederwuerzbach.de
Beauftragter für die Jugendfeuerwehr: Philipp Tönjes; p.toenjes@fwnwb.de
Löschbezirksführer Robert Kendziora: r.kendziora@t-online.de

zurück
21.07.2018

DJMV Motocrossrennen

MSC
in der Lettkaul


22.07.2018

Vereinsfahrt

MGV Liederkranz
an die Mosel


05.08.2018

Tag der offenen Tür

Deutsches Rotes Kreuz
in der Würzbachhallenstraße


12.08.2018

Kunsthandwerkermarkt

Ortsrat Niederwürzbach


12.08.2018

Rucksacktour/-wanderung

Spiel- und Wanderclub
10.00 Uhr bei Eppenbrunn


14.08.2018

Let's sing in Jacques' Bistro

Bahnhof Würzbach

Public Singing - Kommen - Mitfeiern - Mitsingen
Beginn 20.00 Uhr, VVK 14,00 €, AK 16,00 €


14.08.2018

Blutspende


beim Deutschen Roten Kreuz in der Würzbachhallenstraße


25.08.2018

Sommer-Open-Air

Musikverein
18.00 Uhr auf dem Schulhof


Das Projekt "Mitfahrerbänke für immobile MitbürgerInnen" befindet sich auf der Zielgerade

zum Artikel

Neue Kletterkombination auf dem Spielplatz in der Würzbachhallenstraße in Niederwürzbach

zum Artikel

Neue 3-Eck-Kletterkombination auf dem Spielplatz in Seelbach

zum Artikel